Feedback zur Ausbildung Humanenergetik wochentags 2015

Romana Ruditz:
Alles begann bei der Teilnahme am Spiegelseminar. Ich war voll begeistert und so neugierig, daher meldete ich mich zur Ausbildung zur Humanenergetikerin an.

Die Neugierde und Begeisterung ist bis zum Ende der Ausbildung geblieben. Ich konnte es jedesmal schwer erwarten bis wir uns wiedersehen, das heißt, ich freute mich auf Monika, die so einfühlsam und kompetent und uns soviel gelehrt hat. Und natürlich freute ich mich sehr auf unsere kleine, liebevolle Gruppe.

Gemeinsam hatten wir soviel Spaß und auch so manche Tränen geweint, viele alte Verletzungen wurden durchs Aussprechen und Annehmen geheilt. Monika war immer für mich da und hat mir zur Seite gestanden und so manche veraltete Glaubenssätze wurden durch neue, eigene ersetzt. Ich habe viele Möglichkeiten gelernt, mir selbst und anderen zu helfen.

In diesem Jahr hat sich bei mir sehr viel getan, mit Hilfe der Ausbildung habe ich es leichter und ruhiger annehmen können.

Ich bin sehr dankbar dafür.

Danke an Monika

und Danke an Claudia und Katharina
GlG Romana


Mag. Katharina Logar:

Ich empfinde das Seminar, für meinen neuen Lebensabschnitt, mit 55 in ATZ gegangen, und zwar aufgrund von Panikattacken, wunderbar unterstützend. Eine liebe Schulkollegin hat mich auf Dich aufmerksam gemacht, weil sie durch Dich soviel Positives erfahren hat.

Während des Seminars habe ich aufgrund der Methoden, die Du uns gelehrt hast, immer mehr zu verstehen begonnen, was mir meine Mitmenschen gerade spiegeln (Spiegelgesetz) und mir damit auf  direkte/indirekte Weise sagen wollten, worin ich bei mir selbst beginnen sollte um Veränderungen herbei zu führen. Mein Leben ist jetzt anders, teilweise schon leichter, aber vor allem ich beginne mehr zu mir zu stehen.

Anfänglich musste ich  kräftig schlucken, dass doch wirklich “ich selbst es bin” die gewisse Situationen auslöst oder herbeiführt.Wenn mich mein Partner in “seiner ART” darauf hinwies war ich “natürlich” eingeschnappt. “Was bildet er sich ein”.

Jetzt sehe ich es schon anders. Ich gehe innerlich einen Schritt zurück, bevor ich meinen Partner “verbal zurückweise, angebissen oder sonst was bin” und versuche die Botschaft dahinter zu verstehen. Das macht für mich mein Leben viel entspannter. Ich habe auch gelernt mich meiner Familie gegenüber mehr abzugrenzen. Ich grenze mich in Liebe ab, und tue die Dinge, etc. nicht mehr “aus Liebe” zu irgend jemand, sondern weil ich es für richtig befinde, mich dabei wohl fühle, und habe auch immer weniger Angst vor “unliebsamen Konsequenzen,” wenn ich vielleicht jemanden vor dem “Kopf stoße” weil er/sie es von mir anders gewohnt war.
Mein Wunsch ist es einen aufrichtigen liebevollen Umgang mit meiner Familie, meinen Lebensgefährten zu pflegen, ohne mich dabei zu verbiegen, aus der Angst heraus,nicht mehr geliebt zu werden. Ich beginne mich selbst zu lieben und anzunehmen. Ich bin mir selbst ein großes Stück näher gekommen, und es fühlt sich gut und richtig an, und ich habe auch nicht das Gefühl,dass ich deswegen jemanden etwas wegnehme oder gar schulde.

Der Brief von Charlie Chaplin, “Als ich mich selbst zu lieben begann”, ist eine wunderschöne Liebeserklärung, und diesen Brief hat uns unsere Gastreferentin Antje Hantinger zum Abschluss ihres Seminarblocks geschenkt.

Zum Seminarablauf:

Toll, dass es in Blöcken, 2 Tage jedes Monat ablief, dadurch war eine gute Zeit dazwischen sich mit dem Thema zu beschäftigen, bzw. es sind Situationen gekommen die Du dann mit uns einfühlsam besprochen hast. Es gab immer wieder AHA – Momente des Erkennens. Die kompetente, in einer für mich verständlichen und treffenden Sprache von Dir liebe Monika, hat mich total beeindruckt. Dein Zugang zu jeder Kursteilnehmerin von uns, ohne Umschweife auf den Kern zu kommen, und uns aus unseren  “Verstrickungen” mit gezielten Fragestellungen heraus zu lotsen, toll! Der lösungsorientierte Ansatz, jedes Problem als Chance zu nutzen, gibt mir Mut, und die Kraft und die Zuversicht, dass auch ich es schaffen werde.

Die Lebendigkeit und Klarheit Deiner Sprache. Toll. Liebend gerne würde ich eine CD zu den Themen oder Chakrenmeditationen mit Deiner Stimme hören. Wäre ganz toll für jedes Chakra.Mit einem kleinen Vorspann, der Meditation, und mit unterstützenden Tipps. Super die klare Struktur des Seminars und des Stundenplanes.

Hervorragende Gastreferenten, die auch nicht die Mühe scheuten uns als kleine Gruppe höchstpersönlich zu unterrichten.

Komprimierte Unterlagen und last but not least, das angenehme Angebot, jederzeit selbst eine Hilfestellung zu bekommen.

Liebe Monika,

vielen herzlichen Dank

Katharina

 

 

Newsletter erhalten:

mehr Informationen

Kontakt

Telefon: +43(0)650 / 572 93 77
E-Mail: monika.salzmann(at)aon.at

Kontaktformular

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Wenn Sie weiterhin auf unserer Seite surfen, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.