Feedback zur Ausbildung Humanenergetik 2014/2015

Am 28. Juni 2014 war es wieder soweit, dass eine Ausbildungsreihe zu Ende ging. Es war eine wundervolle, bereichernde Zeit für mich. Vielen Dank für die schönen Momente, die ich mit Euch verbringen durfte und Danke für Euer Vertrauen! Alles Liebe von Monika.

Feedback von Annemarie Pristounig:


Aura- und Spiegelseminar waren für mich eine tolle Erfahrung. Ich habe sehr viele Erkenntnisse gesammelt. In der Gruppe konnten wir alle Lebensthemen besprechen, ohne sein Gesicht zu verlieren. Man wurde liebevoll aufgenommen. Alle Kursteilnehmer sind wunderbare Menschen, mit viel Herzenswärme. Monika leitete die Gruppe mit sehr viel Liebe, Verständnis, Zuversicht und Humor.
Ich bin dankbar und glücklich, dass ich an der Ausbildung teilgenommen habe.
Alles Liebe vonAnnemarie


Feedback von Elfriede Komposch:


Zuerst einmal herzlichen Dank für die schöne Zeit, die ich mit Dir und meinen Kolleginen verbringen durfte. Ich war immer eine Suchende, auch nach mir selbst und ich glaube, dass ich gefunden habe, wonach ich mich schon lange gesehnt habe. Mein Leben hat sich sehr verändert. Das Gefühl, zu meinen Entscheidungen zu stehen und mich selbst anzunehmen, so wie ich bin, ist sehr erbauend. Es gelingt mir immer besser.
So habe ich erkannt, dass man sein Leben sehr wohl in der Hand hat und ich habe mehrere Methoden gelernt, die mir erleichtern, mein Leben so zu leben, wie ich es mir wünsche. Das Arbeiten in dieser tollen Gruppe hat motiviert. Man konnte sein Herz einfach ausschütten und wurde ernst genommen.
Alle Themen in dieser Ausbildung waren interessant. Besonders faszinierend habe ich das Spiegelgesetz gefunden. Wie wichtig das Arbeiten an den Chakren ist, ist mir beim Lernen für die Prüfung so richtig bewusst geworden. Ich übe fast täglich an mir, manchmal auch an Menschen, die mir nahe stehen. Die Stunden mit Herrn Dr. Paesold waren sehr berrührend.
Meine Bewunderung für Dich, wie liebevoll und doch bestimmt Du mit Deinen Mitmenschen umgehst, ist sehr groß. Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude bei Deiner Arbeit und das Du Dein Wissen und Deine Erfahrungen zum Wohle vieler Menschen weitergeben kannst.
Gut, dass es Dich gibt!!!!!
In Liebe Elfriede



Feedback von Monika Miksche:


Mein Entschluss die Ausbildung zur Auraanalytik zu machen, habe ich binnen 24 Stunden getroffen. Durch das Kennenlernen von Monika und ihrem souveränen Auftreten, war ich sofort überzeugt. Ich habe damals mit ihr nur 10 Minuten gesprochen und sie hat mir Dinge gesagt, die nicht einmal meine engsten Vertrauten von mir wussten.
Durch diese Ausbildung habe ich mich endlich selbst kennengelernt. Es waren viele Höhen und Tiefen, durch die ich gegangen bin aber mit Monika und meinen Kurskolleginen an meiner Seite, bin ich den Weg gerne gegangen. Ich habe endlich gelernt, dass ich so sein darf, wie ich bin und ehrlich auch zu meinen Mitmenschen.
Die einzelnen Module, die zusätzlich mit den tollen Gastreferenten bereichert wurden, haben ein ganz hohes Niveau erreicht, dass man selten bekommt. Auch die Räumlichkeit von Monika war igendwie "magisch" für mich und ich habe mich zu Hause gefühlt.
Auf diesem Weg möchte ich mich bei all den großartigen Menschen bedanken, die mich die letzten Monate begleitet haben und besonders bei Monika - du bist so ein wunderbarer Mensch für mich, fast wie ein Engel, den mir der Himmel geschickt hat. Danke!


Feedback von Heidi Supan:

"Was mich trifft, das betrifft mich auch" - mit diesen Worten beim Vorstellungsabend von Monika im "Carpe Diem" in Wolfsberg begann meine gedankliche Auseinandersetzung mit diesem Thema und ich merkte, dass ich dazu einfach noch viel mehr wissen und verstehen wollte.
Wenn ich auf die letzten Monate zurückblicke, so tue ich dies mit tiefer Dankbarkeit und Freude, auch mit etwas Wehmut. Unweigerlich muss ich lächeln, wenn ich an die unzähligen Momente denke, wo aus tiefstem Herzen gelacht und gescherzt aber auch geweint und getröstet wurde. Eine glückliche Fügung war es wohl, dass wir Sieben uns da gefunden haben.
Faszinierend zu beobachten war für mich auch, mit welcher Feinfühligkeit und Herzenswärme Monika uns durch unsere Gefühlsstürme gelotst und wieder sicher ins "Trockene" gebracht hat.

Inhaltlich war jedes Wochenende für sich ein Erlebnis. Ob es um das Erkennen der eigenen Spiegel ging, ums Aufspüren alter Glaubenssätze, die Auraanalyse mit den Probeklienten, die Aura- und Chakrenlehre mit der wunderbaren Chakrenmassage oder das Legen von Spiegelkarten - alles barg in sich unzählige Erkenntnisse und Aha-Erlebnisse. Auch die Gastreferenten trugen mit ihrer Fachkompetenz und Herzlichkeit zu einem gelungenen Ganzen bei. Übersichtlich gut zusammengefasste Unterlagen erleichtern in Zukunft das Nachschauen und Wiederholen.
Für die Zukunft wünsche ich mir, dass ich das Erfahrene und Gehörte anwenden und auch weitergeben kann, um ein erfülltes, lebendiges und wahrhaftiges Leben führen zu können.
Danke Monika - mit lieben Grüßen Heidi



Feedback von Conny Kositz:


Beim Spiegelkarten legen am Sonneggersee hat alles bekonnen, denn dort hat mich Monika auf die Ausbildung zur Auraanalytik aufmerksam gemacht. Besonders angesprochen haben mich die unterschiedlichen und vielfältigen Themenbereiche - und ich wurde nicht enttäuscht.An jedem Wochenende gab es einen eigenen Schwerpunkt und somit bekamen wir Einblick in viele verschiedene Bereiche.
Sofort habe ich mich in unserer Gruppe wohlgefühlt. Monika hat uns mit viel Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Herzlichkeit durch die Seminarwochenenden geführt. Jedes Mal war ich von neuem gespannt und voller Vorfreude, was uns wohl erwarten würde.
Besonders interessant fand ich auch unsere Gastreferenten (Mag. Werner Hantinger und Antje Goldgruber-Hantinger), die uns auf spannende Art und Weise neue Arbeitstechniken näher gebracht haben. Ein sehr intensives aber hochinteressantes Wochenende war auch jenes mit Dr. Paesold - ich hätte nie gedacht, dass Anatomie so spannend präsentiert werden kann.
Weiters hat es mich auch fasziniert, wie es Monika immer wieder geschafft hat, auch noch so "verworrene Spiegel" zu entschlüsseln.Interessant war auch die Arbeit mit den Probeklienten, die sich so aufgeschlossen und nett von uns "bearbeiten" ließen. Natürlich war die Zeit auch sehr gefühlsintensiv und so manche "Wunde" ist aufgebrochen, doch wurden wir stets von Monika aufgefangen und mit gutem Gefühl wieder nach Haus geschickt!
Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich durch diese Ausbildung eine große Bereicherung erfahren habe und Danke dir, liebe Monika, für die kompetente, konsequente aber auch liebevolle Leitung durch deine Ausbildung!
PS: Unvergesslich wird mir auch die abwechslungsreiche "Selbstversorgung" in unserer Gruppe bleiben!!! Danke Mädels!!! Ihr seid einfach toll und ich bin dankbar, euch alle kennengelernt zu haben!!!

Liebe Grüße
Conny


Feedback von Erika Kohlweiß:

1. Modul: Spiegeltechnik 1
Anhand von Arbeitsunterlagen erklärt Monika in ihrer einfühlsamen Art, was unter Spiegeltechnik verstanden wird. Durch Fallbeispiele kann das Besprochene geübt werden. Sie legt großen Wert darauf, wie eine Fragestellung lauten kann, um über die Gefühlsebene schlussendlich zu einer Lösung zu kommen. Mit Hilfe des Buches "Heile deinen Körper" haben wir feststellen können, was hinter den körperlichen Problemen stecken könnte und welche Glaubenssätze Verbesserung bei bestimmten körperlichen Symptomen bringen können.
2. Modul: Spiegeltechnik 2
In der Gruppe wird die Spiegeltechnik an mehreren Probeklienen erprobt. Durch die ständige Anwesenheit von Monika und ihrer Führung, habe ich nicht das Gefühl, dass ich etwas falsch machen könnte.
3. und 4. Modul: Aura- und Chakrenlehre:Monika bespricht mit uns alle 7 Chakren. Wir lernen Schritt für Schritt, was bei einer Chakrenmassage alles zu beachten ist und wie sie durchzuführen ist. Durch Übungsphasen kann das Besprochene gefestigt werden. Als Auflockerung lässt sie immer wieder Meditationen einfließen.
5. Modul: Aura-Analytik
Monika vermittelt uns in ihrer kompetenten Art und Weise, wie eine Auraanalyse aufgebaut ist und wie ein Lösungsweg erarbeitet werden kann. Mit Hilfe von Probeklienten kann das Erlernte geübt werden.
6. Modul: Systemischer MethodenkofferWerner Hantiger und Antje Goldgruber-Hantinger vermitteln mit den bunten Plakaten, die für`s Auge sind, die Stoffbereiche hervorragend. Die Taxi-Übung und die Wunderfrage von Werner H. werden durch die Übungsphase gefestigt. Antje schafft es mit ihrer natürlichen - kreativen Art und Weise (sie verwendet verschiedene Utensilien, ob das jetzt Schlüssel, Buntstifte, Tiese usw. sind) auf Lebensprobleme einzugehen und zu lösen.
7. Modul: AnatomieDr. Werner Paesold ist sehr kompetent und vermittelt mit einfachen Worten die Anatomie des Menschen (Skriptum). Er stellt immer wieder die Zusammenhänge von Krankheiten mit dem Körper und Geist her. Sehr beeindruckend war das Vergebungsritual und was man mit einem Computerprogramm alles über einen Menschen herausfinden kann.
8. Modul: Symptombeschreibung körperlicher Beschwerden mittels SpiegelgesetzBeim letzten Modul, als wir bereits schon sehr viel Wissen ansammeln konnten, hat uns Monika die Technik des "Spiegelgesetz - Symptombeschreibung" souverän vermittelt. Diese Methode ist recht einfach durchzuführen. Anschließend hat uns Monika die Bedeutung der einzelnen Spiegelkarten erklärt. Mit Hilfe der Spiegelkarten, die wir von Monika bekommen haben, konnten wir in der Gruppe die Wirkung dieser Karten üben. Gefordert ist beim Legen dieser Spiegelkarten sehr viel Einfühlungsvermögen.










 

 

 

 

Newsletter erhalten:

mehr Informationen

Kontakt

Telefon: +43(0)650 / 572 93 77
E-Mail: monika.salzmann(at)aon.at

Kontaktformular

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Wenn Sie weiterhin auf unserer Seite surfen, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.